Wie unser neuestes Portfoliounternehmen Teralytics Einfluss auf das Gesch√§ft der Deutschen Bahn im Hier und Heute sowie in der Zukunft haben kann, hat Technologievorst√§ndin Prof. Dr. Sabina Jeschke in ihrem spannenden Artikel analysiert. 

Statt notorischer Versp√§tung nun ‚Äěechte Pionierleistung‚Äú? Bahn-Technikchefin Sabina Jeschke jedenfalls ist sehr angetan von der j√ľngsten Investition des Staatskonzerns.

Der Logistikkonzern DB Schenker setzt k√ľnftig auf ein neues Navigationssystem. Dadurch sollen nun drei W√∂rter reichen, um jeden Ort der Welt zu erreichen.

Der Risikokapitalarm der Deutschen Bahn hat zwei neue Beteiligungen bekanntgegeben. Dabei handelt es sich um zwei US-amerikanische Mobilitäts-Startups.

Die Deutsche Bahn hat sich an einem US-Startup beteiligt, das Ampeln auf kluge Weise mit Fahrzeugen vernetzt. L√§stige Rotphasen sollen damit der Vergangenheit angeh√∂ren.

Die Bahn hat 2016 einen Start-up-Fonds eingerichtet, der Investitionen in innovative Mobilitätsprojekte vereinfachen soll. Nun steigt deren Tech-Sparte bei der auf Ortungssysteme spezialisierten Firma what3word ein.

Manuel Gerres ist Mann der Stunde bei der Digitalisierung der Deutschen Bahn. Im Interview spricht der neue Innovationsmanager √ľber seinen Venture-Fonds und das, was ein Staatsunternehmen sexy macht.

Die Deutsche Bahn forciert die Umstellung auf mehr Elektronik und Internet-Anwendungen in Betrieb und Service. Daf√ľr will sie mehr Geld einsetzen und gr√ľndet eine Tochter f√ľr Start-ups.